Hiergeblieben!

Dass Computerprogramme Fehler haben, ist ja leider nichts Neues. Schon zu meiner Anfangszeit als Entwickler gab es den Begriff des Bananenprodukts für „Software“, weil … Produkt reift beim Kunden. Tatsächlich ist es trotzdem immer wieder erstaunlich, dass es sogar nach einem simplen Update immer wieder zu Totalausfällen von Systemen kommt. So, wie neulich in den Niederlanden. In Holland werden, wie in vielen anderen Ländern auch, Fußfesseln eingesetzt, um Straftäter zu überwachen. Wie ich bei der Recherche zu diesem Beitrag gelernt habe, gibt es verschiedene Arten von Fußfesseln. Die einen müssen in permanentem Kontakt zu einer Basisstation stehen. Entfernt sich die weiterlesen

… und raus bist Du!

Der chinesische Netzwerkausrüster und Smartphone-Hersteller Huawei ist zum Spielball der Politik geworden. Die USA haben Huawei auf eine schwarze Liste gesetzt. Firmen drohen nun Strafen, wenn sie weiterhin Geschäfte mit Huawei machen. Erste Konsequenz: Huawei Smartphones dürfen zukünftig kein Android Betriebssystem mehr bekommen weil sich Google (denen Android „gehört“) an die Vorgaben des Präsidenten hält. Huawei wird das nicht aufhalten. Ich gehe davon aus, dass es neben Android und Apples iOS bald auch ein chinesisches Betriebssystem geben wird. Dies wird die Position der amerikanischen IT Firmen langfristig sogar schwächen. Die offizielle Erklärung für den Bann Huaweis ist so simpel wie weiterlesen

Viele kleine Helferlein

Beim Crowdfunding geht es darum, viele Menschen zu finden, die an eine Idee glauben, und sie mit einem kleinen Geldbetrag unterstützen. Nun habe ich von einer neuen Idee gehört, die ähnlich wie Crowdfunding funktioniert. Nur nicht weltweit, sondern in der Nachbarschaft. Und es geht auch nicht um Geld, es geht um Hilfe und um Essen. Eine Person braucht Hilfe, viele Menschen aus der Nachbarschaft können mit einem kleinen Beitrag helfen. Bei MealTrain kann man ein Inserat schalten, wenn man in Not geraten oder aktuell nicht so richtig einsatzfähig ist. Wer zum Beispiel nach einer OP Schwierigkeiten mit dem Kochen hat, weiterlesen

Kicken statt Wedeln

:-) Im Vorfeld der umstrittenen Urheberrechtsreform haben Kritiker immer wieder darauf hingewiesen, dass aufgrund der Menge an Bildern und Texten nur Algorithmen überprüfen könnten, ob eine Verletzung des Urheberrechts vorliegt. Und derartige Algorithmen liegen leider manchmal falsch. Insbesondere am Beispiel der (erlaubten) Satire wird das gerne festgemacht. Ein geschützter Text, der in einem bestimmten Kontext satirisch ist, ist zwar eine 1:1-Kopie, aber keine verbotene. Den Unterschied, obwohl nicht sichtbar, müsste der Algorithmus erkennen können – nur wie? Algorithmen irren sich eh andauernd. Twitter sperrte letztens den Account der SPD Politikerin Chebli, weil sie angeblich irreführende Informationen zur Europawahl twitterte. Das weiterlesen

Treuhandservice

Das Darknet ist den meisten nur als virtueller Tummelplatz für Kriminelle bekannt. Das ist es nur bedingt, denn die Anonymität des Darknets erlaubt es Whistleblowern zu pfeiffen und Menschen mit repressiver Regierung, an ungefilterte Nachrichten zu kommen. Aber… es tummeln sich natürlich viele zwielichtige Gestalten im Darknet, denn seine Anonymität erlaubt es auch Verbrechern, weitgehend ungestört Geschäfte zu machen. In Amazon-ähnlichen Online-Shops mit so phantasievollen Namen wie Majestic Garden, Dream Market oder Wall Street Market werden Drogen aller Art, geklaute Passwörter, Falschgeld und Druckvorlagen für Reisepässe aller Herren Länder angeboten. Hält man sich an gewisse Regeln, sind sowohl Händler wie weiterlesen

Fridays for Streaming

Der typische Freitag eines Schülers sieht heute so aus: Länger schlafen als sonst, frühstücken und dann Schule schwänzen, weil ab zur „Fridays for future“-Demo von Greta aus Skandinavien. Danach geht es heim in die Matratzenlandschaft im Jugendzimmer und es wird Netflix gebingewatched und YouTube gestreamed bis der Akku vom Tablet raucht. Zugegeben, das ist maßlos überspitzt und beleidigt sicherlich viele junge Menschen. Und auch die Tatsache, dass unser Planet (gerade von meiner Generation) über Gebühr strapaziert wurde, ist ja nicht von der Hand zu weisen. Ein Artikel des Österreichischen Rundfunks hat mir nun aber auch eine andere Sichtweise über Umweltbelastung weiterlesen

Apple rettet das ZDF

Eigentlich war ich überzeugt davon, dass das lineare Fernsehen in den kommenden Jahren ausstirbt. Das „lineare Fernsehen“ sind die normalen TV Sender, die wir über Antenne, Kabel oder Satellit empfangen, als ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und all die anderen Vollprogramm- sowie Spartensender. Ich dachte, die machen bald dicht und schließen ab. In Zeiten der Digitalisierung sind diese Fernsehanstalten nämlich maximal unflexibel. Die Lieblingssendung kommt nur an einem festen Termin, Samstag Abend 20:15 zum Beispiel. Wer da keine Zeit hat, hat erst einmal Pech. Außerdem kann ich das nur zu Hause schauen, da wo mein Fernseher steht. Wie angenehm sind da weiterlesen

Ablenkungsmanöver

Digitalisierung nennt man es, wenn die alte, analoge Welt in die neue, digitale Welt migriert wird. Also wenn Bankfilialen zumachen, weil sie im Internet durchgehend geöffnet sind. Oder wenn man beim CarSharing Autos ausleihen und öffnen kann, ohne dass jemand einem an einem Counter einen Autoschlüssel in die Hand drücken muss. Zu dem weniger gewollten Teil der Digitalisierung gehört aber leider auch Betrug, Diebstahl und andere Verbrechen in der virtuellen Welt. Und die in den jeweiligen Welten angewandten Methoden ähneln sich doch sehr. Kernstück eines Betrugs (oder digital: Scam) ist das Vorgaukeln falscher Tatsachen. Es geht darum, Sie abzulenken, vom weiterlesen

Ich bin Organspender

Kürzlich las ich auf Twitter etwas, das mich sehr darin bestärkt hat, schon seit Jahrzehnten einen Organspendeausweis mit mir herumzutragen. Jemand aus der Schweiz schrieb: „Ich sage es als Vater eines verstorbenen Sohnes einmal sehr deutlich: Ich vermisse nicht Herz, Niere oder Lunge. Dank der Spende mussten andere Eltern nicht erleben, was wir erlebt haben.“ Ich weiß, dass die Meinungen beim Thema Organspende maximal auseinandergehen und ich kann die Diskussion Pro/Contra Organspende nicht lösen. Ich schreibe eh lieber über das Internet, wie Algorithmen funktionieren oder gebe auch mal meine Meinung zu irgendeinem neuen Gerät zum Besten. Ich habe auch schon weiterlesen

Die Passwort-Lüge

Ja, ich gebe es zu! Jahrelang habe ich Ihnen Unsinn erzählt. Und es tut mir auch furchtbar leid. Ich habe es nicht besser gewusst, mein Chinesisch ist halt nicht besonders gut. „Ni hao“ kann ich sagen, das heißt „Hallo“. Oder „xie xie“, also „Danke“. Aber „wǒ de mìmǎ“ kannte ich einfach nicht! Sorry! Sie verstehen jetzt nur Chinesisch? Kein Wunder, ich habe Ihnen ja auch noch gar nicht erklärt, worum es geht. Seit Jahren erkläre ich, dass Passwörter lang, mit Sonderzeichen und Ziffern sein sollen. Und vor allen Dingen kein Wort, wie Ihr Name oder der von Hund, Katze oder weiterlesen