Eine ganz große Nullnummer

Letztens erst habe ich über die drei Milliarden Dollar Zahlung von Google an Apple berichtet. Dabei kamen auch andere riesige Zahlen vor, wie die zwei Billionen Suchanfragen, die Google jedes Jahr beantwortet. Überhaupt, die Amis scheinen mit großen Zahlen eh viel besser umgehen zu können als wir. Apple hat einen Wert von 800 Milliarden Dollar. Facebook hat über zwei Milliarden aktive Nutzer, was wiederum mehr sind, als China Einwohner hat – obwohl China die meisten Menschen der Welt beherbergt (also nach Facebook jetzt). Amis und Nullen. Selbst deren Präsident …. hat viele Nullen auf dem Konto. Und Merkel? Rund 310.000€ weiterlesen

Zahlenspiele mit 600613

 In diesem Artikel geht es um Zahlen. Zahlen, die ich nicht belegen kann. Nur, dass Sie das schon mal wissen. Jede Zahl, die ich nenne, habe ich gegoogelt. Das ist deshalb problematisch, weil es in diesem Artikel um Google geht. Nicht nur um Google zwar … es geht auch um Apple, aber das macht es jetzt nicht besser, weil beide Firmen sehr sparsam mit Informationen über sich selbst sind. Laut dem Wirtschaftsinformationsdienst Berstein überweist der Suchmaschinenriese dieses Jahr etwa drei Milliarden Dollar an Apple. Google zeigt sich mit dieser Summe dafür erkenntlich, dass es die Standard-Suchmaschine auf iPhone und iPad weiterlesen

Virenschutz vom Baumarkt

// Aus Versehen zu früh veröffentlicht, da noch im “Urlaubsmodus” – dies ist der Text, der für den 14.08. geplant war // Erpresserviren – auch Ransomware genannt – waren in den letzten Monaten so erfolgreich, dass sich nun auch andere kriminelle Geschäftszweige etwas davon abgucken. Das Prinzip ist einfach. Man entzieht einem Menschen sein Eigentum und verlangt Lösegeld, bevor man es zurückgibt. Auf dem Computer sind das Daten. Bilder und Dokumente, die verschlüsselt werden und die so vom rechtmäßigen Nutzer eben nicht mehr genutzt werden können. Das Lösegeld fließt – wie sollte es anders sein – per Bitcoin an den weiterlesen

Panzerknacker

Seit ich denken kann, versuchen die Panzerknacker den Tresor von Dagobert Duck zu knacken. Gelungen ist ihnen das nie – auch wenn sie ein paar mal knapp dran waren. So ein Safe ist halt auch nicht so einfach zu knacken, wie ein Auto – oder das ein oder andere schwache Passwort. Oder etwa doch? Unterstützung bekommen die Panzerknacker aus Entenhausen nun von einem Mann aus Boulder, Colorado. Nathan Seidle ist wohl so etwas wie der Daniel Düsentrieb der 100.000 Einwohner zählenden Stadt nahe den Rocky Mountains. Der Inhaber eines Bastler-Shops demonstrierte auf der DefCon-Konferenz letzte Woche in Las Vegas, wie weiterlesen