Eine eigene Kasse für Vegetarier

Mit 16 Jahren habe ich neben der Schule in einem Supermarkt gejobbt, um mir ein paar Mark zu verdienen. Während meiner Arbeit dort saß ich an der Kasse. Kasse 3 um genau zu sein. Scanner gab es noch nicht. Ich musste nur in die Kasse tippen, was auf dem Aufkleber auf dem Produkt stand. Alles hatte damals so ein kleines Preisetikett. Nun ja, bis auf Obst und Gemüse. Da musste ich eine Nummer eintippen, der aktuelle Tagespreis war hinterlegt. Eigentlich recht simpel, denn es gab eine alphabetisch sortierte Liste, auf der alle Nummern der Obst- und Gemüsesorten aufgelistet sind. Ich weiterlesen

Zahlbar sofort, ohne Skonto

135 Tage Wartezeit! So lange hat es gedauert. Aber sie waren auch nicht alleine. Vier weitere Firmen haben auch weit über 100 Tage gebraucht. Über 100 Tage … bis sie ihre Rechnung bezahlt haben. Also eigentlich meine Rechnung. Eine, die ich ihnen geschickt habe. Tatsächlich ist das ein Trend, den ich schon länger beobachte. Es dauert – durchschnittlich – von Jahr zu Jahr länger, bis Rechnungen beglichen werden. Dabei haben die Firmen die Leistung schon bezogen … meine Arbeit nämlich. Und nicht nur mit meiner Arbeitszeit bin ich in vielen Fällen in Vorleistung gegangen. Vielmals habe ich Reisekosten in Höhe weiterlesen

Von Erfindern und Erfinderinnen

HEUTE, am 09.November wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz der TAG DER ERFINDER gefeiert. Wir danken und gedenken denjenigen, die uns mit sinnvollen und unsinnigen Dingen das Leben einfacher gemacht und Innovationen ermöglicht haben. Wo wären wir ohne Carl Benz, der 1886 das erste Auto gebaut hat und die Mobilität voranbrachte. Oder Allessandro Volta, der sich 1880 die Batterie ausdachte und dessen Erfindung nicht nur Mobiltelefone antreibt, sondern auch Carl Benz’ Automobil eine Zukunft ohne fossile Brennstoffe ermöglicht. Wo wären wir ohne Steven J. Sasson, den Erfinder der Digitalkamera? Kodak wäre vermutlich noch nicht pleite, dafür gäbe es aber weiterlesen

Sie sehen heute wieder glänzend aus

Eine der spannendsten und schnellsten Sportarten ist Hockey, Feldhockey. Da geht es rauf und runter und auch mal hart zur Sache. Der Unterschied zum Fußball: Beim Hockey fällt niemand zu Boden, wenn sich die Trikots im Vorbeilaufen berühren. Da schreit und wälzt sich nach einem Stupser auch niemand minutenlang im Gras, um wie von der heiligen Maria geheilt wieder aufzuspringen, wenn der Schiedsrichter doch nicht pfeift. Selbst die Mädels der Jugendmannschaften laufen nach ein paar Minuten Eis auf der Backe wieder aufs Feld, nachdem sie den (steinharten!) Ball voll in die Fresse bekommen haben. Chapeau! Liegt ein Hockeyspieler länger auf weiterlesen