Natürliche „Intellenz“

100 Euro und einen Punkt in Flensburg kostet es, wenn Sie im Auto mit dem Handy in der Hand erwischt werden. Sollten Sie dabei noch jemanden gefährden, sind es 150 Euro, zwei Punkte und auch noch ein Fahrverbot von einem Monat. Wenn ich mich beim Fahren so umschaue, dann wäre der Staat innerhalb weniger Tage seine gesamten Schulden von 1.918.388.138.759 Euro los (Stand 23.10.2019 gg. 11.45 Uhr). Ist doch so: Gefühlt in fast jedem dritten Auto sitzt einer mit dem Smartphone in der Hand oder am Ohr. Und natürlich wieder kein Polizist weit und breit. Das kann so nicht weitergehen! Ordnung muss sein!

Das hat sich auch die holländische Polizei gedacht.
Unsere Nachbarn vom flachen Land haben jetzt technische Unterstützung angefordert … und am 1. Oktober auch bekommen. Seit dem Tag läuft ein Pilotprojekt der niederländischen Ordnungshüter an einer Autobahn. Eine auf einer Brücke angebrachte Kamera überwacht nun, ob Autofahrer ein Handy oder ein Tablet in der Hand halten.
Die Kamera, bzw. das Computerprogramm, das sie steuert und die Bilder auswertet, ist mit Künstlicher Intelligenz (KI) ausgestattet. Das System erkennt dabei, ob der Fahrer etwas in der Hand hält und auch in begrenztem Umfang, was das ist. Wer etwas hält, das die Form eines Telefons oder Tablets hat, kommt in die nächste Runde. Bananen, Zigaretten und Sonnenbrillen werden automatisch aussortiert, da heißt es also: »Ich habe heute leider kein Foto für Dich«.
Auch auf Gesichtserkennung wird verzichtet, wie das Magazin Techbook berichtet, was Probleme mit dem Datenschutz vermeidet. Es werden also nur Fotos gespeichert und ausgewertet, auf denen – nach Meinung der Künstlichen Intelligenz – jemand mit Handy am Steuer zu erkennen ist. Da sich eine KI aber natürlich auch mal täuschen kann, werden diese verbliebenen Beweisfotos von einem echten Polizisten überprüft. Erst dann wird ein Bußgeldverfahren eingeleitet. In Holland kostet das 240 Euro. Punkte in Flensburg gibt es nicht, weil Flensburg in Deutschland liegt :-)
Ehrlich gesagt finde ich es total absurd, dass der Staat – nicht nur in Holland – seine hoheitlichen Aufgaben outsourced und immer mehr Maschinen »beschäftigt«, während die echten Beamten gefühlt immer weniger werden und nur noch deren Fehleranfälligkeit überprüfen. Viel wichtiger wäre es doch, ausreichend Polizisten für alle Aufgaben zu haben und junge Menschen einzustellen. Die könnten dann auch nach Autofahrern jagen, die mit dem Handy am Ohr ein Fahrzeug steuern. Das fände ich viel netter, weil die im Vergleich zu so einer dummen Kamera mit Künstlicher Intelligenz und einer Linse auch mal ein Auge zudrücken können. Und wenn man nett und einsichtig ist, vielleicht sogar zwei.

Bildnachweis: Polizei Niederlande als Screenshot aus diesem Video
https://twitter.com/Politie/status/1178733151046307885

2 Kommentare zu “Natürliche „Intellenz“

  1. Da sich gewisse Herrschaften, besonders junge Menschen, gerne Extra-Freiheiten rausnehmen, hätte ich nichts gegen eine Überwachungsgesellschaft. Meine Dash-Cam würde schon täglich mindestens eine Drittel-Stelle bei den Polizeibehörden rechtfertigen, so besch..eiden wird in Deutschland gefahren. Jeder mit Ablenkung am Ohr sollte erst mal 3 Monate ÖPNV fahren plus teure Zwangsschulung, denn dieses Elend prägt sich nachhaltig ein.
    Beim zweiten Verstoß 12 Monate.
    Beim dritten 10 Jahre Führerscheinentzug.
    Jede Gefährdung MUSS Konsequenzen haben!
    Nur so bekommt man ignorante Mitmenschen unter Kontrolle, die aus purer Ignoranz, Egosimus und großer Fresse meinen, „das eine Mal wird schon nicht so schlimm sein“.

    Ungeahndete Fälle zu Tausenden haben ja noch eine viel schlimmere Auswirkung: Genau deswegen, weil sich gesetzestreue Bürger nicht mehr auf Recht und Gesetz verlassen können, erlangen Protest-Parteien am linken und rechten Rand 50% aller Wählerstimmen. Nur deswegen. Failed State, Bananenrepublik Deutschland. Schuld daran: eine fast handlungsunfähiger Staat.

  2. Ohje, da ist aber jemand beleidigt.
    Frag mal Ex-DDR-Bürger was sie vom Überwachungsstaat und dem „Recht und Ordnung“ halten.
    Da hast du die Willkür dann nicht bei den Tätern sondern bei Anwälten, Richtern und Polizei, wo eher nach Parteibuch und Gesinnung entscheiden wird anstatt nach Gesetz.
    Recht und Gesetz waren schon immer eine Ilusion. Recht hat wer Geld und Einfluss hat, der macht sich die Gesetze so wie er sie braucht. Wer „Too big to fail“ ist, darf auch Steuern hinterziehen, Roulette Spielen und sich retten lassen… das hat mit Handlungsfähigkeit des Staates überhaupt nichts zu tun.
    Die Randparteien sind deswegen so stark weil die Leute die Schnauze voll haben von „Business as Usual“ und davon dass wir Bürger nur die Zahlmeister sein sollen dafür dass die etablierten Politiker sich irgendwelchen Verbänden oder Großunternehmen mit Aufsichtsratspöstchen nach ihrer Amtszeit kaufen lassen und ihnen die Gesetze auf den Leib schreiben.
    Die Leute haben die Faxen Dicke dass man keine eigene Meinung mehr haben und artikulieren darf vor lauter „Political correctness“. Darum ist Trump so stark geworden.
    Die Leute haben satt nur kleiner Zahnrädchen zu sein die sich unablässig drehen sollen bis sie ins Gras beißen damit die „Großkopfadn“ sich ein schönes Leben machen mit drei Yachten und dafür noch im Fernsehen posieren.
    Die Überwachungsgesellschaft wird zu nichts anderem Führen als dazu uns alle zu versklaven… vorauseilender Gehorsam um ja nicht erwischt zu werden wird jegliche Kreativität und individualismus ersticken unter dem Konformitätsdruck.
    Freiheit ist ein Menschnrecht. Konformität mit irgendwelchen Erwartungshaltungen nicht.
    https://www.amnesty.de/alle-30-artikel-der-allgemeinen-erklaerung-der-menschenrechte

    ON-TOPIC:
    Wenn die Gesichter wirklich nicht gespeichert werden ist das sogar mal zur Abwechslung eine halbwegs sinnvolle Anwendung von KI. Bei uns speichert man ja lieber Kennzeichen (inkl. Bewegungsprofilen) für Mauterhebung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.