Excel kann ALLES!

Wer schon einmal mit Microsoft Excel gearbeitet hat, weiß: Excel kann ALLES. Die Tabellenkalkulation aus der Softwareschmiede von Bill Gates ist der Tausendsassa unter den Programmen. Von Reisekostenabrechnungen, über Rechnungen von Kleinbetrieben, von Mitgliederverwaltungen im Sportverein bis zu Umrechnungstabellen für den Fernurlaub. Excel kann ALLES!

SogarMalen kann man mit Excel

Microsofts Tabellenkalkulation ist ein absoluter Siegertyp. Kein anderer Hersteller hat es jemals geschafft, dem Programm das Wasser abzugraben. Und es gab einige, die es probiert haben: Quattro Pro, StarCalc, Numbers oder Lotus 1-2-3. Letzteres, also Lotus 1-2-3, war ab 1983 die führende Spreadsheet-Software – bis Microsoft 1987 Excel für Windows auf dem Markt brachte. Um den Lotus-Kunden den Wechsel einfacher zu gestalten, wurde Excel sogar bewusst mit Fehlern versehen. So hielt Lotus 1-2-3 das Jahr 1900 irrtümlich für ein Schaltjahr. Damit Umsteiger von Lotus zu Excel mit ihren Arbeitsblättern keine Probleme bekamen, wurde Excel dieser Bug mit voller Absicht ebenfalls einprogrammiert. Wie gesagt, mit Excel geht ALLES!

In Großbritannien wird Excel nun sogar zur Eindämmung der Corona Pandemie verwendet. Für ziemlich viel Geld wurde ein „Excel-Programm“ erstellt (eigentlich sind es nur ein paar Makros), das Listen von Personen mit positivem Testergebnis einlesen soll. Diese Listen stammen von Laboren aus dem ganzen Land. Sie werden in Excel zusammengeführt, nach Postleitzahl sortiert und die Daten dann an die jeweils zuständigen Gesundheitsämter verteilt. Deren Aufgabe ist es dann, Kontaktpersonen ausfindig zu machen, diesen eine häusliche Quarantäne zu verordnen und so Infektionsketten zu brechen. Ist das nicht toll? Excel kann Corona bekämpfen! Excel kann einfach ALLES!

Nun muss man wissen, dass Excel eine maximale Anzahl an Zeilen und Spalten hat, die es verarbeiten kann. Und in Großbritannien gab es dummerweise mehr neu infizierte Personen, als Excel Spalten hat. Beim Einlesen der Listen trat daher ein Fehler auf, der darin resultierte, dass etwa 16.000 positiv auf Corona getestete Menschen den Gesundheitsämtern nicht gemeldet wurden. Die konnten demnach auch keine Kontaktpersonen feststellen, was dazu führte, dass tausende Menschen unwissend das Corona Virus verbreitet haben könnten. Nun ja, was soll ich als Programmierer dazu sagen. Excel kann ALLES. Außer Datenbank.

Die Meldung aus London hat ansonsten nur Verschwörungstheorien angeheizt. Das Spalten- und Zeilenlimit in Excel wurde nämlich bereits 1987 von Bill Gates und Microsoft festgelegt. Merken Sie was? Heute behindert genau dieses Limit die Eindämmung des Corona Virus. Echt erstaunlich, wie lange Bill Gates schon an der Verbreitung von Covid-19 arbeitet. Und womit? Genau! Nix Chip, nix 5G. Mit einer Tabellenkalkulation wird Corona verbreitet! Grandios! Ich sag ja: Excel kann einfach ALLES!

2 Kommentare zu “Excel kann ALLES!

  1. Wasser auf die Mühlen der Verschwörungstheoretiker, Aluhutträger, Reichsbürger und andere Nazis und alle anderen Corona-Leugner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.