Die Taube und der Truthahn

Eine taube Taube sitzt auf einer Bank vor einer Bank, während deren Leiter eine Leiter hält, auf der seine Mutter eine Mutter auf die Schraube schraubt. Wenn ein Wort für mehrere verschiedene Begriffe steht, dann bezeichnet man das Wort als homonym. Je länger man darüber nachdenkt, desto mehr homonyme Begriffe fallen einem ein. Steuer, Strom, Ball, Strauß, Kiefer oder Tau.

Homonyme lernt man als Kind im täglichen Gebrauch kennen und muss meist gar nicht überlegen, was gemeint ist. Für Menschen, die Deutsch als Fremdsprache lernen, sind sie aber oft ein Problem. Besonders dann, wenn man einen Satz ohne Zusammenhang übersetzen soll. Übrigens kann man nicht nur Sätze übersetzen, sondern auch ein Boot auf einem Fluß. Und was ist wohl gemeint, wenn man die Küche in seinem Campingmobil ausbauen möchte? Und wenn Ihnen ihr Fahrlehrer sagt, dass man den Fußgänger vor dem Auto doch bitte umfahren soll, achten Sie bitte unbedingt auf die Betonung bei der Aussprache.

Für automatische Übersetzungsprogramme sind Homonyme oftmals ein Problem. Besonders dann, wenn der Zusammenhang nicht sofort klar ist. Der Google Übersetzer macht aus dem ersten Satz dieses Artikels: „A deaf pigeon sits on a bench in front of a bench while the ladder holds a ladder on which his mother screws a nut onto the screw.” Knapp daneben! Die fett gedruckten Wörter hat das Tool nicht erkannt und so den Satz zerstört. Trotzdem sind diese Übersetzer aber eine praktische und einfach zu nutzende Hilfe, wenn man Menschen in anderen Ländern erreichen möchte.

In Zeiten von Corona rücken auch internationale Organisationen immer mehr in den Fokus der Menschen auf der ganzen Welt. Die Weltgesundheitsorgansiation WHO zum Beispiel. Sie veröffentlichen, ebenso wie das Robert-Koch-Institut in Deutschland, regelmäßig aktuelle Zahlen von Corona-Infektionen auf der ganzen Welt. Mit manchen Browsern kann man sich diese Seite beim Lesen automatisch ins Deutsche übersetzen lassen, was zu lustigen Effekten führt. Denn augenscheinlich kommt dieser Übersetzer mit homonymen Ländernamen nicht zurecht. Das ist eigentlich kein Problem. Es ist eher eine lustige Anekdote in diesen seltsamen Zeiten. Drücken wir die Daumen, dass es den erkrankten Menschen in Truthahn gut geht.


Hinweis: In einer früheren Version des Textes habe ich geschrieben, dass die Seiten der WHO übersetzt sind und der Fehler dort auftritt. Das ist falsch. Der Fehler tritt in der Übersetzung der englischsprachigen Seite durch den (Chrome-)Browser (auf Leserseite) auf. Dies wurde korrigiert. Danke für den Hinweis!


5 Kommentare zu “Die Taube und der Truthahn

  1. ~38000 erkrankte Truthähne, das passt doch zu der Meldung aus Tansania über eine Corona-Positive Papaya :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.