10 Jahre Blog „Ich glaube, es hackt“

Damals.

Heute auf den Tag genau vor zehn Jahren, am 19.August 2012, erschien hier auf diesem Blog mein erster Beitrag. Das war 17 Tage nachdem ich meine Abschiedsfeier mit Leberkas und Brezn bei der T-Systems in München „feierte“ und somit nach einigen Monaten in Teilzeit endgültig in die berufliche Selbständigkeit startete. Es ging im ersten Beitrag dieses Blogs um WLAN und die damals schon unsichere WEP Verschlüsselung. Zugegeben, der Text ist ein wenig gealtert in den zehn Jahren.

Aber so war das halt … damals.

Seit damals hat sich viel getan in der IT-Sicherheit. Damals war nicht nur die WEP-Verschlüsselung noch weit verbreitet. Damals „verlor“ man auch noch USB-Sticks mit „Viren“ auf Parkplätzen und hatte damit großen Erfolg. Auch Excel-Makros sorgten damals schon für Unsicherheit – das tun sie erstaunlicherweise noch heute.

Damals – 2012 – trat Christian Wulff als Bundespräsident zurück. Borussia Dortmund gewann letztmals die Meisterschaft der Fußball-Bundesliga und seitdem (bis heute) nur noch der FC Bayern. Damals – 2012 – wurde Spanien durch einen 4:0 Sieg über Italien Europameister. Ausgetragen wurden die Spiele der EURO 2012 in Polen und der Ukraine. Das Endspiel fand in Kiew statt. Damals ging das noch. Damals konnte man noch nach Kiew reisen und unbeschwert Fußball schauen.

Seit damals ist nicht nur die Welt anders geworden. Auf diesem Blog sind 448 weitere Texte dazugekommen. Nahezu wöchentlich – wie geplant – mit wenigen Ausnahmen z.B. in den „großen Ferien“. Aber IT-Sicherheit ist kein Thema für die großen Massen. Von hunderttausenden „Followern“ ist dieser Blog weit entfernt. Aber wenn man den Abrufstatistiken des Webservers trauen kann, dann lesen jede Woche bis zu dreihundert Menschen diese Zeilen. Danke, dass Sie hier mitlesen! Manche von Ihnen sogar schon seit damals.

Ob ich noch einmal zehn Jahre dranhänge, werden wir sehen. Wie Sie es hier aber gewohnt sind, erscheint am kommenden Montag zumindest mal der nächste Text. Es geht um „Künstliche Intelligenz“, das kann ich schon mal verraten. Ich bin gespannt, wie der Text altert. Was wir darüber denken, wenn wir ihn in zehn Jahren – 2032 – noch einmal lesen. Vermutlich werden wir sagen: Ja, so war das halt … damals.

Herzliche Grüße, Tobias Schrödel

15 Kommentare zu “10 Jahre Blog „Ich glaube, es hackt“

  1. Na, ich hoffe doch sich die Frage „Ob ich noch einmal zehn Jahre dranhänge…“ gar nicht stellt!
    Gratulation zum 10jährigem!!
    Ich denke sehr gerne an die Vorträge zurück. Endlich mal einer, der das zumeist doch trockene Thema auch mal verständlich und vor unterhaltsam in die Köpfe der „Betroffenen“ bringt.

    Beste Grüße!!
    Einer der „Ersten“

  2. Herzlichen Glückwunsch und Danke fürs Durchhalten!
    Ihren Block zu lesen gehört für mich zum Montag dazu und ich nutze gern Ihre spannenden Themen und Sichtweisen, um meine Kollegen zu sensibilisieren. Einmal hatte ich das Vergnügen, bei einem Ihrer Vorträge dabei sein zu dürfen und ich kann nur jedem empfehlen: Lassen Sie sich eine solche Gelegenheit nicht entgehen. Entertainment vom feinstem.
    Ich wünsche Ihnen alles Gute, Kreativität, Humor und Gelassenheit in diesen wilden Zeiten.

  3. Auch wenn ich noch nicht seit „damals“ dabei bin: Vielen Dank für die unterhaltsame Infos! Ansonsten kann ich mich Stefan K. voll anschließen – also bitte noch lange weitermachen, auch wenn nur wir 300 lesen, wir tun es mit großem Vergnügen 😀!

  4. Herzlichen Glückwunsch zu den 10 Jahren, darauf darf man stolz sein.

    Kenne den Blog zwar noch nicht so lange, lese ihn aber jetzt auch schon ein paar Jahre.

    Vielen Dank für die unterhaltsamen Anekdoten und das Aufzeigen von Hintergründen und Zusammenhängen, die man nicht unbedingt vermutet.

    Werde die nächsten Jahre, so viele es auch werden mögen, auf jeden Fall weiterhin die wöchentliche E-Mail anklicken. Gerne weiter so!

  5. Herzlichen Glückwunsch zu 10jährigen. Ich kann nur sagen, weiter so. Wichtige Themen, humorvoll und informationshaltig aufbereitet. Auch der Vortrag bei dem ich vor einigen Jahre war war, auf den Punkt und praxisnah.

  6. Ich durfte Sie kennenlernen in der Nacht des Wissens in Hamburg am 07. November 2015. Sie waren unser Highlight für den letzten Zeitslot und haben 23.00 Uhr den Raum von Wissbegierigen überquellen lassen. Ich erinnere mich noch an viele Details Ihres genialen Vortrags und habe meine Passwörter auch hinterher gleich alle neu kreiert. Seit her verfolge ich jeden Montag mit Spannung Ihre Posts und lerne immer etwas dazu. Danke dafür, zudem Sie mir meist zusätzlich ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Ich freue mich auf die nächsten Themen. Machen Sie weiter so!
    Sonnige Grüße
    Ines

  7. Herzlichen Glückwunsch! In 10 Jahren haben Sie eine ganz schön große Menge an Wissen und Denkanstößen an uns weitergegeben. Und das auch noch auf sehr unterhaltsame Art. Vielen Dank für’s Durchhalten! Ich drücke die Daumen, dass noch mal 10 Jahre hinzukommen.
    Ihr Vortrag auf unserer Jahrestagung 2022 in Augsburg war so gut! Und auch wir haben inzwischen unsere Passwörter geändert :-)

  8. Hallo Tobi,
    Herzlichen Dank für 10Jahre beste Unterhaltung und Anregungen. Ich freue mich auf jeden Montag.
    Viele Grüße und bis bald
    Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.