3, 6, 4, 2, 5 und dann die 1

Am liebsten höre ich Musik beim Autofahren. Ganz alleine und ganz laut. Da kann ich mitgrölen bis sich die Balken biegen, ohne dass ich Angst haben muss, dass jemand Ohrenschmerzen bekommt. Und ich meine nicht wegen der Lautstärke … Zu meinem Glück kann ich das recht häufig auskosten, da ich sehr viel reise und dabei auch häufig in Mietwägen durch die Lande fahre. Mittlerweile hat fast jedes Auto irgendeine Bluetooth-Schnittstelle. Also kurz vor Fahrtantritt schnell das Handy mit dem Mietwagen koppeln und los geht’s. Mit wummernden Bässen oder auch einem schrillen Kreischen von mir bei Queens „Bohemian Rhapsody“.

Je nach Stimmungslage habe ich mir in meiner Musiksammlung Playlisten angelegt, die ich dann auswähle. Oder es zumindest versuche. Denn … trotz DIN-Normen und Standardisierungswahn verhält sich jede Musikanlage anders. Also Musik machen sie schon alle, laut können sie auch, ich rede von der Sortierung der Songs. Audi sortiert anders als BMW, die anders als Mercedes und die wiederum anders als Volvo, VW oder Opel.

Das liegt daran, dass man Musik nach den unterschiedlichsten Kriterien sortieren kann. Nach Dateinamen. Nach Interpret. Nach dem Songtitel. Nach dem Erscheinungsdatum. Oder auch nach der Länge eines Liedes (ja, es gab mal ein Auto, das tat genau das …). In den meisten Fällen sortieren die Player in den Autos als erstes nach Interpret und dann weiter nach dem Titel der Lieder.

Das macht mich rasend, denn nahezu kein Album wurde in alphabetischer Reihenfolge veröffentlicht. Insbesondere bei Konzeptalben wie Pink Floyds „The Wall“ oder Judas Priests „Nostradamus“ ist das total absurd. Da fällt die Mauer bevor sie gebaut wird und selbst Nostradamus kann nicht vorhersehen, dass er plötzlich stirbt, bevor seine Jugendjahre erzählt werden.

Tatsächlich gibt es bereits seit Ende der 1990er Jahre Abhilfe in Form der m3u-Datei. Das ist eine Textdatei, in der man die Dateinamen seiner Titel einträgt und diese – sofern der Player das nutzt – auch in dieser Reihenfolge abgespielt werden. Auch bei Android oder Apple kann ich die Reihenfolge der Lieder in meinen Playlisten festlegen – nur leider ignorieren das viele Fahrzeughersteller. Denkt denn da keiner mit? Es gibt ja nicht nur Musik. Laden Sie sich doch mal ein Hörbuch auf Ihr Handy und stellen bei der Wiedergabe auf „Zufällige Reihenfolge“ – dann wissen Sie, was ich meine.

3 Kommentare zu “3, 6, 4, 2, 5 und dann die 1

  1. :-) Das mit dem Hörbuch ist sicher interessant. Dann wird beim Krimi der Gärtner verhaftet, bevor er den Mord begangen hat. Sozusagen vorauseilender Gehorsam.

  2. Hallo Tobi!
    Mir ist heute morgen fast der Kaffee aus der Hand gefallen als ich
    Deinen Blog um 09:01 (ich warte ja wöchentlich schon drauf ;-) )
    gelesen habe!
    Du sprichst mir quasi aus der Seele.
    Ich hab mehrere Web-Radios, und eines davon (im Badedzimmer)
    hat genau DAS Phänomen, dass Du beschreibst, wenn ich meine
    Musik über UpnP abspielen möchte.
    Und es ärgert mich jedes mal!
    Beim Webradio im Wohnzimmer oder im Autoradio hab ich
    wenigstens noch die Möglichkeit, die MP3’s per „Ordnerwahl“
    zu selektieren, dann werden die Lieder wenigstens SO abgespielt,
    wie ich sie abgespeichert habe.
    Aber es ist wirklich so, dass manche Geräte das wirklich
    „alphabetisch“ nach Titel abspielen – und das ist – wie bei Deinen
    genannten Beispielen tatsächlich sehr sehr ärgerlich.
    (Wofür hat man im MP3-Tag denn die „Titel-Nr“ erfunden ???)
    Aber auch der Support des betroffenen Gerätes
    hat mir sehr weitergeholfen:
    (Original-Antwort):
    ***************************
    Hallo Michael,
    leider lässt sich das Problem mit der Titelanzeige momentan nicht anders lösen.
    Ich habe Deine Anfrage jedoch an die entsprechende Abteilung weitergeleitet.
    Viele Grüße – Kati vom A**a Team
    ***************************
    Das war allerdings schon am 6. Februar,
    und bis jetzt hab ich weder eine Antwort,
    noch ein Update für das Gerät bekommen.
    Soviel zum Support bei manchen Firmen………….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*